Tympanometrie

Was ist eine Tympanometrie?

Bei der Tympanometrie handelt es sich um eine objektive Messung. Sie bietet die Möglichkeit, Probleme im Mittelohr zu diagnostizieren und zu überwachen. Die Tympanometrie hilft also, Krankheiten zu erkennen und zu diagnostizieren, die zu einem Hörverlust führen könnten oder diesen bereits hervorgerufen haben.
In Verbindung mit dem Audiogramm hilft das Tympanogramm, abzuklären, ob eine medizinische Behandlung erforderlich ist oder ob Hörgeräte verordnet werden sollten. Die komplette Batterie von Impedanztests, die auch den Tympanometrie-Test umfasst, hilft bei der Beurteilung der Funktion der interauralen Muskeln (Akustischer Reflex-Test und Reflex-Decay) und der Eustachischen Tuben (Eustachische Tubenfunktionsprüfung). Dadurch kann die*der Experte*in zwischen verschiedenen Arten von Mittelohrerkrankungen zu unterscheiden, wie etwa:

Mittelohrinfektion (Otitis media)
Perforation des Trommelfells
Flüssigkeit im Mittelohr
Tumor des Mittelohrs
Gehörknöchelchenfixierung oder -luxation
Dysfunktion der Eustachischen Tuben

Eine Tympanometrie-Messung ermöglicht die Beurteilung der Mobilität des Mittelohrs (Compliance) als Reaktion auf Veränderungen des Luftdrucks. Dadurch liefert die Messung Informationen zum Luftdruckstatus im Mittelohr. Die Ergebnisse einer Tympanometrie-Messung werden in einem Graphen festgehalten, der Tympanogramm genannt wird. Ein Tympanogramm bildet die Beziehung zwischen dem Luftdruck im Gehörgang und der Compliance des Mittelohrs ab. Beides zusammen gibt Auskunft über die Beweglichkeit des Trommelfells sowie über die Beweglichkeit der Ossikelkette im belüfteten Mittelohrbereich.

Wie wird eine Tympanometrie durchgeführt?

Vor dem Test inspiziert die*der Audiologe*in das Ohr mit einem Otoskop visuell auf das Vorhandensein struktureller Anomalien, Verlegungen oder Cerumen. Zur Durchführung einer Tympanometrie-Messung führt er*sie dann mithilfe eines Ohrstöpsels der entsprechenden Größe behutsam eine Handsonde in den Gehörgang ein. Bei der Messung wird über die Sonde ein Ton von 226 Hz in den Gehörgang geleitet. Dieser Ton wird herangezogen, um Veränderungen der Compliance im Mittelohrsystem zu messen, während der Luftdruck automatisch von einem positiven Wert (z. B. +200 daPa) zu einem negativen Wert (z. B. max. -400 daPa) wechselt.

Die Ergebnisse zu Compliance und Druck werden in einem Tympanogramm festgehalten. Um eine gelungene Messung zu garantieren, sollte die*der Patient*in sich während des Tests nicht bewegen, nicht schlucken und nicht sprechen. Eine einfache Tympanometrie-Messung dauert bei einem Ohr bis zu 5 Sekunden.

Schnelle und einfache Mittelohrtests mit unseren hochmodernen Tympanometern

Wählen Sie zwischen Hand-Tympanometern für die mobile Tympanometrie und Tischgeräten für Tests, die Sie in Ihrer Praxis durchführen. Tympanometer von MAICO sind mit Screening- und Diagnostikfunktionen erhältlich und können an Ihre Bedürfnisse angepasst werden.

Kommen Sie mit unserer touchTymp Linie von Tischgeräten in den Genuss eines großen Touchscreens.

Sie sind eher mobil unterwegs? Dann wählen Sie das leichte Einhandgerät easyTymp für Impedanztests mit nur einer Hand. Alle MAICO-Tympanometer können mühelos mit Ihrem PC verbunden werden, um Patientendaten und Testergebnisse zu übertragen. Unsere touchTymp-Geräte werden optional mit einem integrierten Drucker ausgeliefert. Für die mobile Variante bietet Ihnen unser easyTymp Ihnen die Option eines kleinen tragbaren Druckers.